Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal

Gewählte Publikation:

Platzer, E.
Interventionen zur Verbesserung gesundheitsbezogener Outcomes bei chronisch Kranken mit geringer Health Literacy: Eine systematische Literaturübersicht
Masterstudium; Pflegewissenschaft; [ Masterarbeit ] Graz Medical University; 2018. pp. [OPEN ACCESS]
FullText

 

Autor/innen der Med Uni Graz:
BetreuerInnen:
Lohrmann Christa
Schoberer Daniela
Altmetrics:

Abstract:
Einleitung: In Österreich weisen 54,2% aller Erwachsenen eine inadäquate oder problematische Health Literacy auf. Eine geringe Health Literacy geht mit einem erhöhten Risiko für chronische Erkrankungen einher und hat ein unzureichendes Management der eigenen Gesundheit zur Folge. Chronisch kardiovaskuläre und pulmonale Erkrankungen zählen neben Diabetes Mellitus Typ II zu den häufigsten Todesursachen in Österreich. Es besteht also Handlungsbedarf bei jenen chronisch Kranken, welche eine geringe oder unzureichende Health Literacy aufweisen. Ziel dieser Arbeit ist es, die Effektivität von Interventionen zur Verbesserung gesundheitsbezogenen Outcomes, welche in direktem Zusammenhang mit Health Literacy stehen, und chronisch Kranken mit geringer Health Literacy zugutekommen, aufzuzeigen und zusammenzufassen. Methode: Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurde eine systematische Literatursuche in diversen Datenbanken durchgeführt und mittels Handsuche ergänzt. Ergebnisse: Nach der kritischen Bewertung der Literatur konnten sieben randomisierte kontrollierte Studien in die vorliegende Arbeit inkludiert werden. Die gefundenen Resultate wurden hinsichtlich ihrer Interventionsart und gesundheitsbezogenen Outcomes kategorisiert. Individuelle Beratungsinterventionen, welche durch schriftliche oder technische Maßnahmen unterstützt werden, haben sich als besonders wirksam herausgestellt. Diskussion: Die im Rahmen des systematischen Literaturreview identifizierten Interventionen weisen zahlreiche Ansätze und Methoden zur Verbesserung gesundheitsbezogener Outcomes bei chronisch Kranken auf. Trotz gefundener Parallelen zwischen den Interventionen ist deren Vergleichbarkeit kritisch zu beachten. Durch die individuellen Bedürfnisse einzelner Personen bedarf es einer Kombination unterschiedlicher Maßnahmen mit dem Ziel die Health Literacy zu verbessern.

© Meduni Graz Impressum