Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal

Gewählte Publikation:

Zechner, I.
Die Implementierung des Kompetenzmodells in die österreichische Pflegelandschaft. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Umsetzung des Kompetenzmodells in Hinblick auf die Einführung der generalistischen Grundausbildung.
Masterstudium; Gesundheits- und Pflegewissenschaft; [ Masterarbeit ] Graz Medical University; 2015. pp. 76 [OPEN ACCESS]
FullText

 

Autor/innen der Med Uni Graz:
BetreuerInnen:
Eichhorn-Kissel Juliane
Lohrmann Christa
Altmetrics:

Abstract:
Hintergrund Mit dem demografischen Wandel steigt auch die Nachfrage nach qualifiziertem Pflegepersonal. In Österreich herrschen viele unterschiedliche Qualifikationsmöglichkeiten für den Pflegeberuf vor, die jedoch national wie auch europaweit nicht miteinander vergleichbar sind. In Österreich fehlt es derzeit noch an einer einheitlichen Grundausbildung und an Möglichkeiten, eine Höherqualifizierung zu erreichen. Die Implementierung eines Kompetenzmodells und die damit einhergehende generalistische Grundausbildung sollen dieser Problematik Abhilfe verschaffen. Ziel Ziel dieser Arbeit ist die Vorstellung der verschiedenen Entwürfe an Kompetenzmodellen, deren Umsetzungsmöglichkeiten, sowie eine kritische Reflexion der damit einhergehenden generalistischen Grundausbildung für die österreichische Pflegeausbildung. Methode Es wurde eine qualitative Untersuchung mithilfe von halbstrukturierten Leitfadeninterviews durchgeführt, wobei fünf Expertinnen und Experten befragt wurden. Mittels Heidelberger Strukturlegetechnik wurden die Ergebnisse analysiert. Ergebnisse Die Befragungen ergaben, dass die Implementierung eines Kompetenzmodells für Pflegeberufe einiger grundlegender Änderungen bedarf, wie etwa einer adaptierten gesetzlichen Grundlage und der Überführung der Pflegeausbildung in der tertiären Ausbildungsbereich. Die Einführung der generalistischen Grundausbildung wurde durchwegs als positiv angesehen. Schlussfolgerung Mit einigen Anpassungen kann durch die Einführung eines Kompetenzmodells für Pflegeberufe einhergehend mit einer generalistischen Grundausbildung europaweite Vergleichbarkeit und eine Aufwertung der gesamten Berufsgruppe erzielt werden.

© Meduni Graz Impressum