Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal

Gewählte Publikation:

Steiner, U.
Didaktische Unterrichtsmethoden zur Förderung der interaktiven Wissensaneignung von Schülerinnen und Schülern am Beispiel der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Graz, untersucht am aktuellen Stand der Literatur
Masterstudium; Gesundheits- und Pflegewissenschaft; [ Masterarbeit ] Medical University of Graz; 2014. pp. 81

 

Autor/innen der Med Uni Graz:
BetreuerInnen:
Lohrmann Christa
Altmetrics:

Abstract:
Hintergrund: Seit jeher war es die Aufgabe der Lehrerinnen und Lehrer, den Schülerinnen und Schülern Faktenwissen zu vermitteln, jedoch haben sich in den Jahren auch Unterrichtsmethoden entwickelt, bei denen der Fokus auf der Schülerinnen- bzw. Schüleraktivierung liegt. Die Auszubildenden werden mit Unterrichtsmethoden, wie zum Beispiel dem Problemorientierten Lernen, dem Handlungsorientierten Lernen oder dem Erfahrungsorientierten Lernen, dazu angehalten, sich aktiv am persönlichen Wissenserwerb zu beteiligen und Selbstverantwortung zu zeigen. Dabei erlangt man Eigenschaften, auf die im späteren Berufsleben großer Wert gelegt wird. Ziel: Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, die an der Schule für allgemeine Ge-sundheits- und Krankenpflege in Graz verwendeten interaktiven Unterrichtsmethoden anhand des Offenen Curriculums des ÖBIG näher zu beleuchten und im Anschluss mit dem aktuellen Stand der Literatur aufzuarbeiten. Methode: Die Erstellung der Masterarbeit erfolgte mit Hilfe einer systematischen Literaturrecherche im Zeitraum 2012 – 2014. Alles mir zur Ver-fügung stehende Wissen wurde gesammelt und für diese Arbeit zusammenge-fasst. Dafür wurde das Offene Curriculum des ÖBIG verwendet, die Datenban-ken Pubmed, Cinahl und Ovid, sowie zahlreiche Bücher, die dieses Thema behandeln. Ergebnisse: Die Methoden, die in dieser Arbeit behandelt werden, sollen den herkömmlichen Unterricht nicht ersetzen, sondern ihn erweitern. Sie fördern die Selbstkompetenz, die Eigenverantwortlichkeit und die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten von Auszubildenden. Diese Fähigkeiten sind im späteren Berufsleben von großer Bedeutung, da die Schülerinnen und Schüler durch diese Methoden lernen, Theorie und Praxis zu verbinden und selbstständig zu handeln. Die behandelten Methoden bieten zahlreiche Vorteile, bringen jedoch auch zahlreiche Herausforderungen mit sich. Vor allem die Lehrpersonen müssen sich sehr gut auf den Unterricht vorbereiten, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Da es bei der Umsetzung dieser Methoden sehr viele verschiedene Möglichkeiten gibt, ist es schwierig, die Wirksamkeit durch einzelne Studien zu überprüfen. Daher wäre es von Wichtigkeit, Literature – Reviews zur Untersuchung der Wirksamkeit zu verwenden.

© Meduni Graz Impressum