Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal

Gewählte Publikation:

Stockner, J.
Die Gesundheit von MitarbeiterInnen in Krankenanstalten. Welche Möglichkeiten hat ein Unternehmen im Gesundheitswesen, um die Gesundheit seiner MitarbeiterInnen zu fördern? - Eine Übersichtsarbeit auf der Basis einer Erhebung in sechs Krankenhäusern in Österreich
[ Masterarbeit ] Medical University of Graz; 2012. pp. 108 [OPEN ACCESS]
FullText

 

Autor/innen der Med Uni Graz:
BetreuerInnen:
Lohrmann Christa
Altmetrics:

Abstract:
MitarbeiterInnen im Gesundheitsbereich sind hohen Belastungen ausgesetzt, die sich auf die Gesundheit auswirken können. Aus diesem Grund beschäftigt sich die vorliegende Masterarbeit mit der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in Krankenanstalten. Als Grundlage wurden Ergebnisse einer Erhebung in sechs österreichischen Krankenhäusern verwendet. Diese Erhebung zeigt die wichtigsten gesundheitlichen Probleme von MitarbeiterInnen einer Krankenanstalt auf, woraufhin anhand dieser Ergebnisse eine Literaturrecherche durchgeführt wurde, um Möglichkeiten aufzuzeigen die Gesundheit der MitarbeiterInnen nachhaltig zu fördern. Die Arbeit untergliedert sich in zwei Ergebnisteile. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Bearbeitung der Erhebung. Hier werden die Stichprobe, die Ergebnisse und die zusammengefassten Ergebnisse für die darauf folgende Literaturrecherche beschrieben. Danach folgt der zweite Ergebnisteil, welcher sich anfangs mit Definitionen und Informationen der Themen Gesundheit und (Betriebliche) Gesundheitsförderung befasst. Weiters werden hier die Ergebnisse des Projekts mit den gefundenen Ergebnissen der Literaturrecherche gegenübergestellt, und gezielte und effektive Möglichkeiten für die Betriebliche Gesundheitsförderung eines Unternehmens im Gesundheitswesen angeführt. Das Projekt zeigt, dass MitarbeiterInnen eines Krankenhauses am häufigsten von Muskel-Skelett-Erkrankungen betroffen sind. Hier kann man festhalten, dass im Allgemeinen ein umfassendes Präventionspaket von Vorteil ist, sowie Sport, gezielte Übungen und die Kinästhetik. Zu den psychischen Belastungen im Krankenhaus zählen vor allem Stress und in weiterer Folge das Burnout-Syndrom. Hierbei zeigen Maßnahmen wie regelmäßige Supervision, Workshops wie Entspannungstechniken positive Wirkung. Ein wichtiges Thema ist auch der Lebensstil. Das Rauchen von Zigaretten, ungesunde Ernährung und unzureichende Bewegung der MitarbeiterInnen sind Ansatzpunkte für die BGF, denn durch einen ungesunden Lebensstil kann es zu vielen gesundheitlichen Schäden kommen. Hier zeigen z.B. Raucherentwöhnungsprogramme, Beratungsangebote und die Motivation der MitarbeiterInnen zu Bewegung und Sport positive Wirkungen. BGF muss als eine Ebene des Qualitätsmanagements in die gesamte Einrichtung und in die Routineabläufe der Organisation integriert werden, um nachhaltige Wirkung zu zeigen.

© Meduni Graz Impressum