Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal

Gewählte Publikation:

Igerc, IE.
Übersicht und Bewertung der verwendeten Standards zum Thema Mangelernährung in österreichischen Krankenhäusern und Pflegeheimen
[ Masterarbeit ] Medical University of Graz; 2011. pp. 63 [OPEN ACCESS]
FullText

 

Autor/innen der Med Uni Graz:
BetreuerInnen:
Bauer Silvia Maria
Lohrmann Christa
Altmetrics:

Abstract:
Titel: ¿Übersicht und Bewertung der verwendeten Standards zum Thema Mangelernährung in österreichischen Krankenhäusern und Pflegeheimen¿ Hintergrund: In Österreich und auch anderen Industrieländern Europas nimmt die Anzahl mangelernährter PatientInnen und HeimbewohnerInnen zu. Das Problem der Mangelernährung könnte vermindert werden, wenn Pflegeeinrichtungen wissenschaftlich basierte Standards verwenden würden. Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist zu erheben, ob und inwieweit Standards in österreichischen Krankenhäusern und Pflegeheimen zum Thema Mangelernährung verwendet werden, welche methodische Qualität diese aufweisen und welche Maßnahmen zur Erkennung und Behandlung von Mangelernährung in diesen thematisiert werden. Methode: Alle österreichischen Krankenhäuser (n = 150) und Pflegeheime (n = 480) ab einer Kapazität von 50 Betten wurden gebeten, ihren verwendeten Standard zum Thema Mangelernährung zuzuschicken sowie einen Kurzfragebogen zur Entwicklung, Basis und Implementierung des Standards zu beantworten. Es wurde überprüft, ob diese Schriftstücke die Kriterien (Katz & Green 1996, in: Bölicke 2007, p. 13) eines ¿Standards` erfüllen. Anhand weiterer Kriterien (Behrens & Langer 2006, pp. 255-256) wurden methodische Qualität sowie Praktikabilität dieser ¿Standards` bewertet. Die Inhalte der 39 Standards wurden verglichen und zusammengefasst. Ergebnisse: 171 Einrichtungen haben auf die Anfrage geantwortet und schickten 39 unterschiedliche Standards zu. Neun Schriftstücke erfüllten die Kriterien eines ¿Standard`. Davon wiesen acht ¿Standards` die Merkmale einer/s Handlungsanweisung/Standardpflegeplans und ein ¿Standard` die Eigenschaften einer Richtlinie auf. Evidenzbasierte Leitlinien wurden nicht verwendet. Keiner der ¿Standards` wies eine korrekte methodische Entwicklung auf. Schlussfolgerung: Da in österreichischen Krankenhäusern und Pflegeheimen noch keine wissenschaftlichen Standards zum Thema Mangelernährung verwendet werden, sollten PflegeforscherInnen eine evidenzbasierte Leitlinie entwickeln oder adaptieren und diese adäquat in Krankenhäusern und Pflegeheimen implementieren.

© Meduni Graz Impressum