Medizinische Universität Graz - Research portal

Logo MUG Resarch Portal
SHR Neuro Cancer Cardio Lipid

Integration der Gesundheitsförderung in die Gesundheitsberichterstattung -Schwerpunkt Psychosoziale Gesundheit

Abstract
Psychische Gesundheit („mental health“) ist ein integraler Bestandteil des bio-psycho-sozialen Gesundheitsbegriffes der Weltgesundheitsorganisation (WHO), „there is no health without mental health“ (WHO, 2007).
Psychosoziale Beeinträchtigungen tragen erheblich zur gesamten Krankheitslast bei. Sie haben einen deutlichen ökonomischen und gesellschaftlichen Impact. Gemäß WHO erkranken etwa 25 % der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens an mindestens einer psychischen Störung oder Verhaltensstörung. Es herrscht eine hohe Komorbidität zwischen psychosozialen Gesundheitsbeeinträchtigungen, psychischen Erkrankungen und körperlichen Leiden.
Die Förderung psychosozialer Gesundheit umfasst alle Strategien, die einen positiven Impact auf die psychische, soziale und indirekt auch auf die biologische Gesundheit ausüben
Gesundheitsberichterstattung zielt darauf ab, epidemiologische und medizinalstatistische Daten so aufzuarbeiten, dass sie für die Gesundheitspolitik, die Gesundheitsförderung und die Gesundheitssystemgestaltung nutzbar gemacht werden können. Die Erfassung der psychosozialen Gesundheit hat bis jetzt kaum Niederschlag in der Gesundheitsberichterstattung gefunden

Kurzkonzept des Projekts:
Schritt 1) Erhebung des Ist-Zustandes
Schritt 2) Literaturrecherche
Schritt 3) Sekundäranalyse des existierenden Datenmaterials
Schritt 4) Einrichtung eines Expertinnen und Experten Panels
Schritt 5) Erstellung eines standardisierten Instruments zur Erhebung der psychosozialen Gesundheit auf Community Level
Project Leader:
Dorner Thomas
Duration:
01.01.2009-31.12.2009
Type of Research
other
Staff
Dorner T., Project Leader
Muckenhuber J., Co-worker
Freidl W., Co-worker
MUG Research Units
Institute of Social Medicine and Epidemiology
Funded by
Fonds Gesundes Österreich, Mariahilfer Straße 176/2, 1150 Wien, Austria
© Med Uni GrazImprint