Medizinische Universität Graz - Research portal

Logo MUG Resarch Portal
ao.Univ.-Prof.in Dr.in phil. Dr.in h.c. Irmgard Theresia Lippe
Otto Loewi Research Center (for Vascular Biology, Immunology and Inflammation)
Division of Pharmacology
1. stv. Lehrstuhlinhaber/Lehrstuhlinhaberin
Universitätsplatz 4
8010 Graz
EMail: irmgard.lippe(at)medunigraz.at
Medonline-Visitenkarte

Curr. Vitae

2008 -2016 Vicerector for Research & International Affairs
1999 Ernennung zur Ao. Universitätsprofessorin an der Medizinischen Universität Graz, Austria
1999 Verleihung der Lehrbefugnis (Habilitation) für Pharmakologie
1992 Forschungsaufenthalt am Institut für Pharmakologie der A. Menarini Pharmaceuticals und am Department für Gastroenterologie an der medizinischen Universitätsklinik, Florenz, Italien
1991 Lehrauftrag:" Principles of Pharmacology" an der Harvard Medical School, Boston, USA
1991 -1999 Universitätsassistentin am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie der Karl-Franzens-Universität Graz
1990 Lehrauftrag:" Principles of Pharmacology" an der Harvard Medical School, Boston, USA
1988 -1990 Postdoc am Institut für Pathologie und am Institut für Biologische Chemie und Molekulare Pharmakologie an der Harvard Medical School, Boston, USA
1987 -1988 Postdoc am Department für Gastroenterology an der Medizinischen Universitätsklinik und am Institut für Pharmakologie der A. Menarini Pharmaceuticals, Florenz, Italien
1985 -1987 Vertragsassistent am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie der Karl-Franzens-Universität, Graz, Austria
1984 -1985 Postdoc am Institut für Physiologie und am Department für Innere Medizin an der Witwatersrand Universität, Johannesburg, Südafrika
1984 Promotion zum Dr.phil. (Biochemie, Zoologie, Botanik) an der Karl-Franzens-Universität Graz, Austria

Awards

2017 Member of the International Academy of Science
2004 Forschungspreis der Österreichischen Schmerzgesellschaft (senior author)
2003 Aventis-Preis (senior author)
1992 Fellowship (societa italiana di Endoscopia Digestiva)
1990 Rokitansky-Forschungspreis der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie (co-author)
1989 Höchst Preis (first author)
1989 F. Wewalka Preis der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie
1988 C.A.Ewald Preis der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen
1988 Erwin Schrödinger Fellowship (Austrian Science Fund, FWF)
1987 Fellowship (Societa italiana di Endoscopia Digestiva)
1985 Höchst Preis (co-author)

Reviewer for scientific journals

2004 -2005 JOURNAL OF PHARMACOLOGY AND EXPERIMENTAL THERAPEUTICS
2003 -2004 AMERICAN JOURNAL OF GASTROENTEROLOGY
2002 -2007 PHARMACOLOGY
2001 -2007 NEUROGASTROENTEROLOGY AND MOTILITY
1999 -2006 NEUROSCIENCE
1999 -2007 BRITISH JOURNAL OF PHARMACOLOGY
1999 -2006 DIGESTIVE DISEASES AND SCIENCES
1996 -1998 PAIN
1994 -2006 DIGESTION
1989 -2005 GASTROENTEROLOGY

Reviewer/Expert funding organizations

2000 -2005 Wellcome Trust - United Kingdom
2000 -2005 Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank (ÖNB) - Austria
© Meduni GrazImprint