Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal
Univ.-Prof.in Dr.in med.univ. Dr.in phil. Helena Schmidt
Institut für Molekularbiologie und Biochemie
Forschungseinheitsleiter/in
Forschungseinheit: Genetische Epidemiologie
Email: helena.schmidt(at)medunigraz.at
http://mbbc.medunigraz.at/forschung/forschungseinheiten-und-gruppen/forschungseinheit-helena-schmidt/?no_cache=1
Medonline-Visitenkarte

Wissenschaftszweige, Statistik Austria Klassifikation

Wissenschaftliche Fachkenntnisse

Laufbahn

2012 -- Professur für "Genetische Epidemiologie und Suszeptibilitätsdiagnostik"
2009 -2012 Hauptmitglied des Senates der Medizinischen Universität Graz als Vertreterin der Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten sowie wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
2009 Leiterin der Forschungseinheit "Genetische Epidemiologie" am Institut für Molekularbiologie und Biochemie
2009 -2010 Sprecherin der Mittelbaukurie der Medizinischen Universität Graz
2008 -2012 stv. Vorsitzende des Personalentwicklungsbeirates der Medizinische Universität Graz
2005 Doctor of Philosophy (PhD) in "Genetic Epidemiology", Erasmus Univ. Rotterdam, die Niederlande
2001 ao.Univ.Professorin und Leiterin des Labors für DNA-Analytik am Institut für Molekualrbiologie und Biochemie
2001 Gastforscherin an Epidemiology, Demography and Biometry Program National Institute of Aging, NIH, Bethesda, USA.
2001 Habilitation "Medizinische Biochemie mit besonderer Berücksichtigung der Molekularbiologie" an der Karl-Franzens Universität Graz
2001 Leiterin des Neurogenetischen Labors an der Univ.Klinik für Neurologie
2001 Master of Science in "Genetic Epidemiology" Erasmus Universität Rotterdam, die Niederlande
1993 Nostrifikation Karl Franzens Universität Graz, Österreich
1990 Forschungsaufenthalt am Roswell Park Cancer Institut, Buffalo, New York „Department for Biomathematics“ and „Laboratory for Flow Cytometry“
1990 Nostrifikation USA-Educational Commission for Foreign Medical Graduates ECFMG
1989 Promotion dr med.univ Semmelweis Medical University Budapest

Auszeichnungen

2011 Posterpreis der Österreichen Azheimer Gesellschaft
2001 Pfizer CNS Research price 2001
1989 Rector`s award of the Semmelweis Medical University

Funktionen/Mitgliedschaften in Wissenschaftlichen Gesellschaften

2010 -2012 Österreichische Alzheimer Gesellschaft
Hauptmitglied des Vorstandes

Fachgutachter für wissenschaftliche Zeitschrift

2016 -2016 PLOS ONE
2015 -2016 JOURNAL OF HUMAN NUTRITION AND DIETETICS
2013 -2015 BRAIN
2012 -2015 ANNALS OF NEUROLOGY
2012 -2012 NEURODEGENERATIVE DISEASES
2009 -2009 AMERICAN JOURNAL OF MEDICAL GENETICS
2008 -2008 EUROPEAN JOURNAL OF NEUROLOGY
2008 -2008 EUROPEAN JOURNAL OF EPIDEMIOLOGY
2000 -2003 DIABETOLOGIA
2000 -2015 STROKE
1999 -2011 JOURNAL OF NEUROLOGY NEUROSURGERY AND PSYCHIATRY

Gutachter/in Förderinstitutionen

2013 -2013 Alessandro Liberati Programme - Programma di ricerca Regione-Università – Area 1: Innovative Research - Italien
2013 -2013 Jubileumsfonds der Österreichischen Nationalbank - Österreich

Organisator/in Veranstaltung, Vorsitze

2010 23.Jahrestagung der Österreichischen Alzheimer Gesellschaft
Mitglied Organisationskomitee
2009 22. Jahrestagung der Österreichischen Alzheimer Gesellschaft
Mitglied Organisationskomitee
2008 Genome wide approaches to dissect complex diseases
Organisator/in
© Meduni Graz Impressum