Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal
ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat. Hans-Jörg Leis
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde - ohne Abteilungszuordnung
Forschungseinheitsleiter/in
- Forschungseinheit für osteologische Grundlagenforschung und analytische Massenspektrometrie
- Forschungseinheit "analytische Massenspektrometrie, Zellbiologie und Biochemie angeborener Stoffwechselerkrankungen"
Email: hans.leis(at)medunigraz.at
Tel: +43 316 14037
Medonline-Visitenkarte

Wissenschaftszweige, Statistik Austria Klassifikation

Wissenschaftliche Fachkenntnisse

Laufbahn

2012 Bestellung zum Leiter der Forschungseinheit für analytische Massenspektrometrie, Zellbiologie und Biochemie angeborener Stoffwechselerkrankungen
2005 Bestellung zum Leiter der Forschungseinheit für osteologische Grundlagenforschung und analytische Massenspektrometrie
1997 Definitivstellung und Verleihung des Amtstitels „außerordentlicher Universitätsprofessor“ . Leiter der Arbeitsgruppe für biochemische Analytik und Massenspektrometrie der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Karl-Franzens Universität Graz.
1995 Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Biochemie
1988 Promotion zum Dr. rer. nat. (Nov. 1988) am Institut für Biochemie der Karl-Franzens Universität Graz bei Prof. Dr. H. Esterbauer
1986 Sponsion zum Mag. rer. nat. (24. April 1986) am Institut für Biochemie der Karl-Franzens Universität Graz bei Prof. Dr. H. Esterbauer
1986 -1994 Vertragsassistent an der Arbeitsgruppe für biochemische Analytik und Massenspektrometrie der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Karl-Franzens Universität Graz.

Auszeichnungen

1994 Preis der Hoechst Stiftung

Fachgutachter für wissenschaftliche Zeitschrift

2005 -2006 CELL CALCIUM
2004 -2006 JOURNAL OF PHARMACEUTICAL AND BIOMEDICAL ANALYSIS
2003 -2011 ANALYTICAL AND BIOANALYTICAL CHEMISTRY
2000 -2012 JOURNAL OF CHROMATOGRAPHY A
2000 -2006 RAPID COMMUNICATIONS IN MASS SPECTROMETRY
1995 -2012 JOURNAL OF CHROMATOGRAPHY B
1995 -2006 JOURNAL OF MASS SPECTROMETRY
© Meduni Graz Impressum